Branchennachrichten – State of the Union

Triangle

Das World Economic Forum bewertet die Infrastruktur-Qualität der USA mit dem 25. Platz weltweit.

Es ist nicht überraschend, dass der Präsident und CEO Pete Ruane der American Road & Transportation Builders Association (ARTBA) sagte, dass die Verbesserung der Infrastruktur von äußerster Wichtigkeit ist. „Eine überwältigende Mehrheit des Kongresses hat sich im letzten Jahr dazu bekannt, die letzte Hürde des Highway- und Transit-Gesetztes MAP-21 zu unterstützen. Die Programmkonsolidierung des Gesetzes, bedeutende politische Reformen und Provisionen zur Haftung bieten die Grundlage zum Bau eines viel breitgefächerteren Infrastruktur-Investitionspackets. MAP-21 bietet jedoch nur genug finanziele Ressourcen, um Highway- und Transitinvestitionen für zwei Jahre auf aktuellen Ebenen zu halten – ein Szenario, dass nicht dazu beiträgt, um die steigenden Wirtschaftskosten und persönlichen Anforderung aufgrund sich verschlechternder Verkehrsbedingungen zu reduzieren,“ sagte er.

Der Präsident und CEO von NSSGA R. A. Edwards, III, fügt hinzu, dass die USA sich nur von diesem Ranking wegbewegen kann, wenn der Kongress über ein neues Gesetz verfügt, wenn das aktuelle Gesetz MAP-21 am 30. September 2014 abläuft.